Der ehemalige Chef des jugoslawischen Geheimdienstes Zdravko Mustač. (Foto: Igor Kralj / PIXSELL) Der ehemalige Chef des jugoslawischen Geheimdienstes Zdravko Mustač. (Foto: Igor Kralj / PIXSELL)

Sowohl Zdravko Mustač als auch Josip Perković wurden in Deutschland, für die Beteiligung an der Ermordung des kroatischen Emigranten Stjepan Đureković im Jahre 1983, zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. 

Mustač kam am Donnerstag mit einem Linienflug von München nach Zagreb. Das kroatische Justizministerium hat angekündigt, dass er gemäß dem regulären Verfahren in das Diagnosezentrum des Remetinec-Gefängnisses gebracht wird. Von dort aus wird er nach einer Bewertung von Experten in eine Voll­zugs­an­stalt gebracht, um seine 40-jährige Haftstrafe zu verbüßen.

Perković sitzt bereits seine Haftstrafe in Kroatien ab. Er wurde am 11. Juli dieses Jahres ausgeliefert.

(Quelle: HRT)