Premierminister Andrej Plenković (Foto:HRT) Premierminister Andrej Plenković (Foto:HRT)

Heute wurde in Kroatien der Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit sowie der Tag der kroatischen Verteidiger gefeiert.

Am 5. August erinnert man sich in Kroatien an die Militäroperation Sturm, nach der die kroatische Flagge über der Festung von Knin gehisst wurde - was das Ende der blutigen serbischen Aggression- und des Besatzungskrieges bedeutete.

Zu den Feierlichkeiten in Knin, waren im Vergleich zu den Vorjahren, aufgrund der Coronavirus-Pandemie, weniger Teilnehmer geladen.

In seiner Ansprache forderte Premierminister Andrej Plenković die kroatischen Bürger dazu auf, sich von der Einheit, die sie durch den Krieg führte, erneut inspirieren zu lassen.

"Kroatien wurde angegriffen, es verteidigte sich und gewann seine Unabhängigkeit. Als Sieger bot Kroatien seine Hand der Versöhnung an und baut jetzt seine Zukunft auf. Heute, wenn die Welt der größten Gesundheitsgefahr und der schwierigsten wirtschaftlichen Krise seit dem 2. Weltkrieg ausgesetzt ist, müssen wir die nationale Einheit in Bezug auf die strategischen Ziele Kroatiens erneut stärken. Lassen Sie sich daher von der Tapferkeit und der Opferbereitschaft der kroatischen Verteidiger inspirieren. Denn so werden wir uns den großen Herausforderungen, die vor uns liegen, erfolgreich stellen können," sagte Premier Plenković gegenüber den Versammelten.