US Botschafter in Zagreb, Robert Kohorost (Foto: HRT) US Botschafter in Zagreb, Robert Kohorost (Foto: HRT)

US-Botschafter Robert Kohorst nahm an der gestrigen Veranstaltung teil, bei der auch bestätigt wurde, dass Kroatien eines der wichtigsten Kriterien für die Qualifikation für das US-Programm zur Befreiung von der Visapflicht erfüllt hat.

Dieses Programm soll dazu dienen die schnelle und präzise Identifizierung verdächtiger Personen, die eine Sicherheitsbedrohung darstellen und die Grenzen der USA, Kroatiens und der EU überschreiten, zu bewerkstelligen, erklärte Innenminister Davor Božinović.

US Botschafter in Kroatien, Robert Kohorst zeigte sich sehr zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen Kroatiens. „Dies ist ein großer Schritt im Programm zur Befreiung von der Visapflicht und ich möchte Kroatien dazu gratulieren, dass es offiziell das Ziel erreicht hat, weniger als 3 Prozent der verweigerten Visa zu erreichen. Denn dies ist eine Voraussetzung für deren Abschaffung. Es ist eine großartige Leistung und wir sind begeistert."

Dies ist laut Kohorst, ein großer Schritt zur Abschaffung der Visa.

Abschließend sagte er es gäbe noch viel zu tun, aber es gibt auf beiden Seiten einen Willen, den gesamten Prozess abzuschließen. „Die kroatische Regierung arbeitet sehr hart daran, dieses Ziel zu erreichen. Wir freuen uns auf den Tag, an dem der gesamte Prozess beendet wird und Kroatien dem visumfreien Regime für die Einreise seiner Bürger in die Vereinigten Staaten beitreten wird“, so US-Botschafter Kohorst.

Die Vereinbarung über die Verwendung von Passagierdaten im Luftverkehr wurde von Innenminister Davor Božinović und Vertretern des US-amerikanischen Heimatschutzministeriums unterzeichnet. Es war die erste virtuelle Unterzeichnung, an der die Delegationen in Zagreb und Washington teilnahmen.

(Quelle: HRT)