Gesundheitsminister Milan Kujundžić (Foto: HRT) Gesundheitsminister Milan Kujundžić (Foto: HRT)

Der stellvertretenden Regierungschef und Finanzminister Zdravko Marić betonte, dass heute wie erwartet keine Entscheidungen getroffen wurden. Die Regierung werde bis Freitag ein Komitee zusammenstellen, welches die Verhandlungen am Freitag mit den Gewerkschaften, führen soll.

Sollte die Regierung die gewünschte Erhöhung von sieben Prozent nicht annehmen, wurden zahlreiche Streiks angekündigt.

Die Gewerkschaften planen einen Streik, eine Demo und zahlreiche Aktionen sowie eine unangenehme Situation für das Gesundheitssystem, denn dieses Hinauszögern führt zu nichts. Viele haben die Hoffnung verloren. Wir müssen was dagegen tun und die Bevölkerung hat jetzt noch längere Wartelisten zu erwarten, falls sich nichts ändert“, erklärte Gewerkschafterin Anica Prašnjak.

Gesundheitsminister Milan Kujundžić ist ebenfalls der Meinung, dass die Gehälter innerhalb des Gesundheitswesens erhöht werden müssen. Allem Voran um sie den drohenden Exodus der verbliebenen Arbeitskräfte zu verhindern. Dass die Qualität und die Fähigkeiten des Gesundheitspersonals absolute Weltspitze sind, stellen laut Minister Kujundžić, alle Ärzte und Krankenschwestern sowie Pfleger, täglich unter Beweis.

Quelle: HRT