(Foto: Dusko Marusic/PIXSELL) (Foto: Dusko Marusic/PIXSELL)

Die Namen der Personen und des Unternehmens wurden von der Staatsanwaltschaft nicht veröffentlicht. Die Beschuldigten die mit dem Unternehmen Uljanik zusammenarbeiteten wurden wegen Missbrauch des Vertrauens in das Wirtschaftsgeschäft und eine Person wegen Subventionsbetrug angeklagt. Das Unternehmen, dass sich unter den Angeklagten befindet wurde in beiden Punkten angeklagt.

In der Aktion Uljanik die Ende März letzten Jahres stattfand, wurden zwölf Personen festgenommen, die ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Uljanik Gruppe, Gianni Rossanda und Anton Brajković, die Vorstandsmitglieder Marino Brgić und Veljko Grbac, der Vorstandsvorsitzende der Werft 3. Maj Maksimilijan Percan, Vorstand der Uljanik Plovidba Dragutin Pavletić und Darko Šorc, ebenfalls Vorstandsmitglied der Uljanik Plovidba.

Weiters wurde der ehemalige Leiter der Uljanik-Werft Silvan Kranjc, der Geschäftsführer der Uljanik Pomorstvo Elvis Pahljina, Eduard Milovan, ebenfalls Uljanik Plovidba sowie die ehemaligen Leiter der Werft 3. Mai, Zdravko Pliško und Domagoj Klarić festgenommen.

Die 30-tägige Untersuchungshaft wurde für Rossanda, Brgić, Pavletić, Percan, Kranjc und Grbac verhängt.

Quelle: HRT