(Foto: Regionalni dnevnik / HRT) (Foto: Regionalni dnevnik / HRT)

Der 1.471 Meter lange Tunnel sollte Teil einer größeren Umgehungsstraße zwischen Split und Omiš werden. Nachdem der Tunnel gebaut worden war, sollten eine Brücke und ein weiterer Tunnel folgen. Doch aus dem wichtigen Infrastrukturprojekt, das den Bewohnern eine schnellere Anbindung an die Küstenstraße ermöglichen sollte, wurde bislang nichts. Nun kam es schließlich zum Durchbruch des zweiten Tunnels. Das Infrastrukturprojekt zur Verringerung der dortigen Staus soll bis September 2022 abgeschlossen werden.

„Alle kommenden Phasen werden wir für die nächste finanzielle Perspektive vorbereiten. Das wird unser Hauptprojekt sein, wie es jetzt die die Pelješac-Brücke war, mitsamt den Zufahrtsstraßen war. Die Investition hierfür ist genauso hoch wie für die Brücke und wird aus dem nächsten operationellem Programm finanziert werden“, so Oleg Butković Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur.

(Quelle: HRT)