(Foto: Dino Stanin/PIXSELL) (Foto: Dino Stanin/PIXSELL)

Derzeit zeigt die epidemiologische Karte der Republik Kroatien, alle Inseln innerhalb der jeweiligen Gespanschaften. Die Inzidenz auf den Inseln ist jedoch viel geringer als in anderen Teilen der Gespanschaften. Daher werden Touristen auf der Website neben Informationen zur epidemiologischen Situation der Gespanschaften bald Zugang zu speziellen Informationen über die epidemiologische Situation auf den einzelnen Inseln haben.

Die Ministerin für Tourismus und Sport Nikolina Brnjac betonte, dass die Inseln Kroatiens außerordentlich wichtig für den Tourismus sind. Rund ein Viertel der Übernachtungen werden auf den Inseln verwirklicht. Außerdem ist der Aufenthalt der Touristen auf den Inseln, zwei Tage länger als auf dem Festland. „Ein Drittel der Unterkünfte befindet sich ebenfalls auf den Inseln und viele der Inseln gehören zur „Grünen Zone“, so Brnjac weiter.

Zusätzlich zur epidemiologischen Situation auf den Inseln wird man auf der Website www.safestayincroatia.hr die Standorte aller Testzentren für Touristen sowie Daten zu Luft-, Land- und Seeverbindungen der Inseln erhalten können.

(Quelle: HINA)