Borna Ćorić (Foto: REUTERS/Anton Vaganov) Borna Ćorić (Foto: REUTERS/Anton Vaganov)

Ćorić unterlag dem Russen Andrej Andrejewitsch Rubljow, nach einer Stunde und 40 Minuten, mit 7:6, 6:4. Somit konnte Borna Ćorić dieses Finale auch im zweiten Anlauf nicht für sich entscheiden. Bereits letztes Jahr verlor er im Finale, jedoch hiess der Gegner damals Daniil Sergejewitsch Medwedew.

Nach dem Knappen ersten Satz, begann Ćorić siegreich im Zweiten und ging mit 1:0 in Führung. Ohne Breakbälle lief es bis zum Stand von 2:2, doch im fünften Spiel bei Aufschlag Ćorić, ging dieser nach dem zweiten Breakball in Führung. Beim Stand von 5:4 wurde es zwar noch einmal Spannend aber letztendlich hat Rubljow gleich seinen ersten Matchball genutzt um sich den Titel in St. Petersburg zu sichern.

Für den kroatischen Tennisspieler war dies der siebte Auftritt im Finale eines ATP-Turniers. Bisher blieb es bei zwei gewonnenen Titeln, 2017 in Marrakesch und 2018 in Halle.

(Quelle: HRT)