Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

An dem Gipfel nehmen sechs Premierministern teil. Der kroatische Premierminister Andrej Plenković wird für die Teilnehmer in dem Esplanada Hotel ein Abendessen veranstalten.

"Der Gipfel der Zentraleuropäischen Initiative ist der Höhepunkt der diplomatischen Bemühungen Kroatiens in diesem Jahr", sagte die kroatische Außenministerin Marija Pejčinović Burić gestern Abend für das kroatische Fernsehen.

SEI wurde vor 30 Jahren mit der Idee gegründet, den Ländern der Region beim EU-Beitritt zu helfen. Von den heute 18 SEI-Mitgliedern sind 10 EU-Mitglieder. Es wurde 1989 in Budapest gegründet. Heute sind Albanien, Österreich, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Montenegro, die Tschechische Republik, Kroatien, Italien, Ungarn, Mazedonien, Moldawien, Polen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, Serbien und die Ukraine Mitglieder.
Der Vorsitz des SEI von Kroatien wird Italien in Zagreb übernehmen.