Präsident Ueli Maurer und Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović (Foto: Slavko Midzor/PIXSELL) Präsident Ueli Maurer und Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović (Foto: Slavko Midzor/PIXSELL)

Laut Präsident Maurer sei die Schweiz sehr daran interessiert, das gute Verhältnis zu Kroatien noch weiter auszubauen. Insbesondere auf dem Gebiet der Wirtschaft. Neue Möglichkeiten bestehen ebenfalls auf dem Feld der neuen Technologien sowie dem Tourismus.

„In der Schweiz leben rund 30.000 Kroaten und viele unter ihnen haben die doppelte Staatsbürgerschaft. Kroatien ist eine sehr sympathische Marke geworden und zu dem hat euch eure Präsidentin beigetragen“, sagte Maurer.

Die Schweiz liegt auf dem 12. Platz unter den Investoren.

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar – Kitarović zeigte sich ebenfalls sehr zuversichtlich und betonte, dass es letztes Jahr zu einem Austausch von 352 Millionen Euro, zwischen den Ländern, kam. Auch der Export in die Schweiz verzeichnet ein enormes Wachstum. „In den ersten acht Monaten stieg das Wachstum um 15 %. Das ist ein Betrag in Höhe von 145 Millionen Euro. Aus der Schweiz haben wir Waren im Wert von 103 Millionen importiert“, erklärte die Präsidentin.

Bei der Pressekonferenz betonte Maurer, Kroatien habe in Europa und für Europa eine strategisch wichtige Position sowie eine wichtige Position für die Verständigung. „Schon allein deshalb, wegen dieser wichtigen Position von Kroatien, verdient Kroatien jede Unterstützung der Schweiz als auch der Europäischen Union“, so Maurer weiter.

Quelle: HRT