Prozess gegen Saucha (Foto:HRT) Prozess gegen Saucha (Foto:HRT)

Nach zweieinhalb Jahren hat der Prozess gegen Tomislav Saucha begonnen.

Der ehemalige Leiter des Büros von Ex-Premier Zoran Milanović und seine Sekretärin werden verdächtigt, Reisekostenabrechnungen in Höhe von knapp einer Million Kuna gefälschst zu haben.

Sowohl Saucha als auch Sandra Zeljko haben sich bei der heutigen Anhörung nicht schuldig bekannt.

Zoran Milanović, einer der Präsidentschaftskandidaten für die Wahl 2020 besuchte heute die Insel Korčula und zeigte sich zuversichtlich, dass der Prozess gegen Saucha seine Chancen bei den Wahlen nicht beeinträchtigen werde.

 "Nun, ich freue mich nicht über den Prozess, aber das ist schließlich die Aufgabe der Staatsanwaltschaft. Der Prozess wird sich nicht negativ auf meine Kampagne auswirken. Würde dies der Fall sein, hätten sie das schon bemerkt. Alles hier ist bekannt, bis auf ein wichtiges Detail, dass das Gericht ermitteln muss, und das ist herauszufinenden wer für den Diebstahl dieser Gelder verantwortlich ist," betonte der Sozialdemokrat.

(Quelle: HRT)