Illustration (Foto:Željko Lukunić/Pixsell) Illustration (Foto:Željko Lukunić/Pixsell)

Kleinere Erdbeben sowie das gestrige Nachbeben der Stärke 5,0 haben in der Region Banovina neue Schäden an Wohnobjekten angerichtet.

Infolgedessen müssen Bauingenieure nun Gebäude, die sie bereits nach dem ersten Erdbeben der Stärke 6,4 geprüft haben, erneut prüfen.

"Wir müssen Gebäude, die gelb markiert wurden, erneut überprüfen, um sicherzustellen, dass sie durch das jüngste stärkere Erdbeben nicht weiter beschädigt wurden und eventuell abgerissen werden müssen. Wir müssen aber auch die grün markierten Gebäude auf neue Schäden prüfen," erklärte Dragan Ribarić von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften in Rijeka. 

(Quelle:HRT)