Miroslav Radman (Foto:HRT) Miroslav Radman (Foto:HRT)

Der kroatisch-französische Molekularbiologe Miroslav Radman, der bekannt für seine Beiträge zur Erforschung der DNA-Reparatur ist, erklärte heute, er glaube nicht daran, dass sobald ein Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden werde.

Auch meinte er, dass das Virus aufgrund häufiger Mutationen weniger tödlich geworden sei und dass es sich letztendlich selbst zerstören werde.

"Das Virus bewegt sich in Richtung seines eigenen Aussterbens, weil es mutieren muss, um nicht vom Immunsystem aufgefressen zu werden. Es muss sich so stark verändern, dass es den äußersten Rand der genetischen Klippe erreicht, wo es zusammensackt und sich genetisch selbst zerstört," betonte Radman.