Illustration (Foto: Hrvoje Jelavic/PIXSELL) Illustration (Foto: Hrvoje Jelavic/PIXSELL)

Heute wird die gesamte Staatsführung in Knin anwesend sein und zum ersten Mal wird auch der Vertreter der serbischen Minderheit in Kroatien Boris Milošević (SDSS) dabei sein.

Die Feier findet aufgrund der epidemiologischen Massnahmen in reduziertem Umfang statt. Weshalb auch die Anzahl der Gäste begrenzt ist. 

Mitglieder der Zweiten, Vierten und Siebten Gardebrigade, werden die kroatische Flagge an der Knin-Festung hissen und die Namen der im "Sturm" getöteten Verteidiger lesen.  

Die Feier beginnt mit Mahnwache im Zentrum von Knin und einer Messe für alle getöteten im Unabhängigkeitskrieg. Es wurde auch angekündigt, dass Knin die Kampfflugzeug MiG 21 überfliegen werden und dass die Akrobatikgruppe "Krila Oluje" ihr Programm auch aufführen werden.  Am Abend wird es ein Feuerwerk und ein Konzert ohne Publikum in der Festung geben.