Kreuzprozession auf der Insel Hvar (Foto: Ivo Cagalj / PIXSELL) Kreuzprozession auf der Insel Hvar (Foto: Ivo Cagalj / PIXSELL)

Am heutigen Karfreitag wird an die Kreuzigung und den Tod Jesu Christi erinnert. Ein christlicher Feiertag, der auf der Insel Hvar seit fünf Jahrhunderten eine besondere Bedeutung hat.

In der Nacht von Gründonnerstag auf den Karfreitag findet auf der Insel Hvar eine Kreuzprozession statt. Sechs Prozessionen von Büßern gehen die ganze Nacht im Uhrzeigersinn von Ort zu Ort und von Kirche zu Kirche ohne sich gegenseitig zu begegnen. Die Kreuzprozession verläuft die Ortschaften Jelsa, Pitva, Vrisnik, Svirče, Vrbanja und Vrboska. In jedem Ort beginnt und endet eine Kreuzprozession und am Karfreitag kehrt jede Prozession in ihre Ausgangskirche zurück. Hierbei ist es eine besondere Ehre, bei der Prozession Kreuzträger zu sein.

Einer von ihnen war Petar Bunčuga, der sagte: „Es war sehr anstrengend, aber trotzdem sehr schön. Aber ich habe die Prozession mit meinem ganzen Herzen und ganzer Seele vollbracht. Ich hatte ein gutes Team, das mir auf dem Weg half. Ich bin überglücklich."

Die Kreuzprozession auf Hvar wurde 2009 auf die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

(Quelle: HRT)