Zdravko Mamić (Foto: Ivo Cagalj/PIXSELL) Zdravko Mamić (Foto: Ivo Cagalj/PIXSELL)

Für Zdravko Mamić wird ein nationaler und internationaler Haftbefehl, sowie ein Europäischer Haftbefehl ausgestellt. Sein Name wird demnächst auf der Interpol-Website erscheinen.

Mamić ist derzeit in Bosnien-Herzegowina, wo er auch eine Staatsbürgerschaft besitzt. Da Bosnien-Herzegowina seine Bürger nicht ausliefert, ist eine Auslieferung von Zdravko Mamić nicht zu erwarten.

Die Polizei in Bosnien-Herzegowina wird ihn zur Vernehmung aufsuchen müssen und damit im Einklang mit dem internationalen Haftbefehl handeln, den er beantworten muss, indem er antwortet, ob er an Kroatien ausgeliefert werden will oder nicht.

Der Sprecher des Gespanschaftsgerichts von Osijek Miroslav Rožić bestätigte, dass ein europäischer Haftbefehl auch für das Gebiet der Europäischen Union ausgestellt wurde.

Zdravko Mamić wurde am 6. Juni in einer erstinstanzlichen Entscheidung für schuldig befunden. Er wurde beschuldigt etwa 116 Millionen Kuna, umgerechnet 16 Millionen Euro aus dem Fußballverein Dinamo Zagreb veuntreut zu haben und zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Sein Bruder Zoran Mamić erhielt eine Haftstrafe von vier Jahren und elf Monaten, der frühere Dinamo-Direktor Damir Vrbanović wurde zu drei Jahren verurteilt, während der Steuerverantowrtliche des Fußballklubs Milan Pernar eine Haftstrafe von vier Jahren und zwei Monaten erhielt.