Illustration (Foto: Goran Kovacic_PIXSELL) Illustration (Foto: Goran Kovacic_PIXSELL)

Noch heute wird angenommen, dass die Liburner einen künstlichen Kanal gegraben haben, der die beiden Inseln Cres und Lošinj trennt, damit sie an der nördlichen Adria schnelle segel können. In der Römerzeit nahm das maritime Leben zu und die Stadt Osor auf Cres wurde zu einem wichtigen maritimen und kommerziellen Zentrum der nördlichen Adria.

Im 16., 17. und 18. Jahrhundert wurde Cres von den Venezianern, den Franzosen und schliesslich den Österreichern regiert. Die Einwohner waren in der Fischerei und im Holzexport tätig, was die Entwicklung der Schifffahrt begünstigte und Cres entwickelt sich in diese Richtung. Im Hafen von Cres waren oft Segelboote, die Wein, Fisch, Vieh, Öl und Holz transportierten. Mit der Herrschaft der Habsburger, die 1814 begann, kam die Zeit des lang ersehnten Friedens und die Inselbewohner wandten sich der Seefahrt zu.

Heute ist Cres eine typische mediterrane Kleinstadt mit vielen Strassen und Überresten der überwiegend venezianischen Kultur. Die Insel Cres hat um die 3000 Bewohner und eine üppige Natur. 

Direktorin des Tourismusverbandes von Cres Sanja Živanović sagte: 

"Jeder der den norden der Insel, wo sich der Tramontana - Wald und das ein Erholungszentrum für Weisskopfgeier befindet, besucht wird verwundert sein, wie gut es aussieht! Wenn mehr als zwei Drittel der Weisskopfgeier beschlossen haben, auf dieser Insel zu leben, bestätigt dies, dass diese Wirklich eine Öko-Insel ist." 

Der höchste Gipfel der Insel ist mit 648 m Gorice. Auf der Insel gibt es einen Seewassersee Vransko jezero, der zugleich auch die Haupttrinkwasserquelle für den gesamten Archipel darstellt. Obwohl die Haupttätigkeit der Insel Tourismus ist, produzieren man auf der Insel den hochwertigsten Salbei-Honig, Premium-Olivenöl. Ausserdem hat die Insel viele Fischer, Cres ist aber auch für die Schafzucht bekannt.

Der Bürgermeister von Cres Kristijan Jurajko sagte:

"Obwohl wir vorwiegend vom Tourismus leben, heisst das nicht, dass jeder direkt im Tourismus ist. Unsere Landwirte haben die Möglichkeit, ihre Produkte zu vermarkten, ohne lange Reisen zu unternehmen. Cres ist natürlich für die Cres-Schafe bekannt, für das Cres-Lamm, aber auch für das Olivenöl extra vergine, das erste kroatisches Öl, das mit der europäischen Ursprungsbezeichnung ausgezeichnet wurde. Worauf ich besonders stolz bin, wenn es um die Landwirtschaft geht, ist die Tatsache, dass in der Ortschaft Loznati gerade die erste Käserei nach 50 Jahren auf der Insel Cres baut wird."  

Wenn Sie nicht von der Schönheit der Natur, dem Frieden und der Freundlichkeit der Menschen angezogen werden, werden Sie vielleicht von Geschichten und Legenden angezogen, die besagen, dass es auf dieser Insel eine Hexe namens Kirk lebte, die Odysseus und die Argonauten verzauberte und vielleicht werden sie auch verzaubert!