Illustration (Foto: Sanjin Strukic/PIXSELL) Illustration (Foto: Sanjin Strukic/PIXSELL)

Mit dem Gesetzesentwurf soll zum Beispiel die Tarnung bei Sportwettkämpfen untersagt sein, um die Identität zu verschleiern. Diese Tat soll mit einer Geldstrafe zwischen 2000 und 15000 Kuna oder einer Freiheitsstrafe von bis zu 30 Tagen geahndet werden.

Wenn jemand versucht eine Sportanlage unter Alkoholeinfluss von mehr als 0,5 Promille zu betreten, wird er bereits jetzt bis zu 15.000 Kuna oder 30 Tage Haft bestraft. Nun wird die Vermeidung von Alkohol- oder Drogentests als separate Straftat mit derselben Strafe vorgeschrieben.

Künftig wird das "Aufrufen, Anstacheln oder Ausüben einer Schlägerei oder Angriffs auf andere Zuschauer, Polizeibeamte, Sicherheitspersonal, Sportler und andere Personen" als Straftat angesehen, ebenso wie die Beschädigung oder Zerstörung von Teilen einer Sportanlage, von Fahrzeugen und anderen Gegenständen. Für diese Straftaten sieht das Innenministerium eine Strafe von 5000 bis 25.000 Kuna oder eine Freiheitsstrafe von 30 bis 60 Tagen vor.

(Quelle: HRT)