Präsidentschaftskandidat Zoran Milanović (Foto: HRT) Präsidentschaftskandidat Zoran Milanović (Foto: HRT)

Die Vorsitzende der Partei Anka Mrak-Taritaš ist der Ansicht, dass die Bürger das Recht auf politische Vielfalt haben und dass demokratische Werte dem Land zurückgegeben werden müssen:

„Die HDZ hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur die kroatische Politik zu dominieren, sondern auch ihre Praktiken im In- und Ausland durchzuführen. Der Kandidat unserer liberalen und bürgerlichen Partei ist Zoran Milanović. Der Grund ist einfach: Wir denken, dass er als Präsidentschaftskandidat und später als Präsident die demokratischen Werte nach Kroatien zurückbringen kann."

Dieser war am Sonntag in Ivanić Grad, um die lokalen SDP-Parteimitglieder und ihre Anhänger zu besuchen. Die Stadt veranstaltete am Wochenende ihr Kürbisfest. Milanović sagte im Rahmen einer Veranstaltung:

„Es muss klar sein, was erlaubt ist und was die Spielregeln sind. Jede funktionierende Familie oder Gemeinschaft außer der Kroatischen Demokratischen Union HDZ weiß, was die Regeln sind und wie sie eingehalten werden müssen. Wir müssen ein gewisses Maß an Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Menschen haben, die den Beschränkungen dieser Regeln unterliegen. So sind organisierte, offene und starke Gesellschaften aufgebaut. Kroatien hat noch einen langen Weg vor sich. Aber diese Arbeit lohnt sich, denn ich glaube an Kroatien."

(Quelle: HRT)