Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Füllfederhalter und Tinte haben viele grossartige, traurige und fröhliche Geschichten geschrieben. Obwohl diese heute nur noch selten genutzt werden befindet sich in der Nähe des Ban-Jelačić-Platzes in Zagreb eine Füllfeder Werkstatt. Nach dem Tod ihres Ehemannes übernahm Frau Vlasta Keranović das seit über 70 Jahren bestehende Geschäft in Zagreb.

"In der heutigen Zeit, schreiben alle mit einem Computer oder einem Handy und der Füllfederhalter wird selten benutzt. Es ist jedoch mein Wunsch Menschen anzuregen mit der Hand zu Schreiben. Sie müssen wissen, dass das Schreiben mit einem Füllfederhalter völlig anders ist als mit einem Kugelschreiber," sagt Keranović.

Füllfederhalter ist nicht einfach zu reparieren. Es erfordert viel Geduld und Mühe, um die kleinen und empfindlichen Teile zu reparieren.

"Wir haben immer noch Ersatzteile für alte Füllfederhalter, die sogar die Hersteller nicht mehr haben. Den nach 20 Jahren werden alle Teile in den Fabriken zerstört und ich kann immer noch diese alten Füller aus den 50ern, 60ern reparieren," erklärt Keranović.

Hier werden auch spezielle kroatische Souvenirs hergestellt, wie die Nachbildungen des ersten technischen Stifts der Welt, der 1906 von Slavoljub Penkala patentiert wurde.