Illustration, (Foto: HRT) Illustration, (Foto: HRT)

Rund 70 Reitsportliebhaber nahmen heute an einem Fastnachts-Pferderennen in den slawonischen Städtchen Belišće und Bistrinci teil.

Die Reiter wollten die Zuschauer damit in die Vergangenheit zurückversetzen, als Soldaten die Grenze entlang der Save vor türkischen Überfällen schützten.

Der Brauch des Fastnacht-Reitens geht auf die Zeit der Militärgrenze und der Habsburgermonarchie zurück und wurde bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts von einigen slawonischen Dörfern gepflegt.

Der Brauch wurde nach dem kroatischen Unabhängigkeitskrieg wiederbelebt.

Es findet jährlich im Winter zwischen dem Fest der Heiligen Drei Könige und dem Beginn der Fastenzeit statt.