(Foto: Glas Hrvatske) (Foto: Glas Hrvatske)

Der Rat unterstützt die Regierung bei der Ausarbeitung und Umsetzung von Strategien, Aktivitäten und Programmen für Kroaten, die außerhalb der Grenzen der Republik Kroatien leben.

Es setzt sich aus den angesehensten Vertretern der kroatischen Gemeinden aus der ganzen Welt und Vertretern der wichtigsten Institutionen in der Republik Kroatien zusammen. Die Ratsmitglieder wurden bereits am Freitag, den 8. November, im Rathaus der Stadt Varaždin, von Bürgermeister Ivan Čehok, empfangen.

Die Sitzung wurde am Samstag, den 9. November um 9 Uhr offiziell eröffnet. Neben Premier Plenkovic und zahlreichen hochrangigen Beamten, nimmt auch Staatssekretär Zvonko Milas, aus der staatlichen Zentralbehörde für die außerhalb der Republik Kroatien lebenden Kroaten teil.

Staatssekretär Milas sagte bei seiner Rede, dass es wichtig sei geduldig zusammenzuarbeiten. Die Umstände müssten genauso berücksichtigt werden und so angepasst werden um die Geschichte Kroatiens zum Wohle der nachfolgenden Generationen heller und besser zu machen. „Die Nachkommen unserer Vorfahren und der zweiten und dritten Generation kommen nach Kroatien“, sagte der Staatssekretär.

Die dritte Sitzung des Rates wurde vom Präsidenten des Rates, Ivan Grbešić, einem Vertreter der Kroaten aus Kanada, eröffnet. In seiner Eröffnungsrede dankte er der kroatischen Regierung für die Unterstützung der Arbeit des Rates, für das kürzlich verabschiedete Gesetz bezüglich der kroatischen Staatsbürgerschaft sowie für die Projekte für Kroaten außerhalb des Heimatlandes.

Quelle: HRT