Hrvoje Bujas aus dem Verband Glas Poduzetnika (Foto: HRT) Hrvoje Bujas aus dem Verband Glas Poduzetnika (Foto: HRT)

Trotz Einladung waren keine Vertreter der Ministerien für Meer, Verkehr und Infrastruktur, Tourismus und Finanzen anwesend.

Zumal die Sitzung nicht zufriedenstellend verlief und keine konkreten Lösungen mit bestimmten Fristen gefunden wurden, soll am Donnerstag den 21.Mai protestiert werden. „Die Proteste sollen stattfinden bis konkrete Lösungen gefunden werden“, erklärte der Verband Glas Poduzetnika bereits im Vorfeld der Sitzung.

Hrvoje Bujas sagte nach der Sitzung, dass zum Treffen nur drei Leasingunternehmen erschienen sind. „Wir sind enttäuscht und fragen uns wo die anderen geblieben sind. Wollen sie denn in einigen Monaten all ihre Fahrzeuge vor dem Haus stehen haben?“, sagte Bujas.

Dennoch hatte die Sitzung auch positive Seiten. Die anwesenden Leasingunternehmen wollen entsprechend der Empfehlungen der kroatischen Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen (HANFA) handeln. Somit sollen die Leasingraten für zwölf Monate eingefroren werden.

„Wir fordern alle dazu auf, am Donnerstag auf dem Markusplatz zu erscheinen“, sagte Bujas entschlossen und fügte hinzu, dass auch der Premier „Mut beweisen soll“ und ab 13 Uhr erscheinen soll.

Laut Bujas wird seit zwei Wochen, auch das Tourismusministerium kontaktiert, jedoch gab es bisher keinerlei Antwort. „Das ist unerhört, vor allem in der jetzigen Situation.“

Quelle: HRT