Illustration (Foto: HTV / HRT) Illustration (Foto: HTV / HRT)

Auch die einheimischen Touristen entscheiden sich immer mehr  für die  Campingplätze.    

In den Camp  Funatna in Istrien machen mehr als tausend Menschen zurzeit Urlaub.  

"Wir fühlen uns grossartig und frei hier. Wir haben bis Oktober eine Pauschale bezahlt. Wir werden nur gelegentlich nach Deutschland gehen, aber auch erst, wenn die Massnahmen dort gelockert werden", sagte Angela aus Deutschland.

"Ich würde sagen, wir hatten nicht nur "Last Minute", sondern auch "Last Second" Buchungen. Offensichtlich haben die Menschen in unseren emittierenden Märkte keine Angst von den Massnahmen, die bei ihnen zu Hause herrschen" sagte der Direktor der Valamar Campingplätze Bruno Radoš.  

Der Aufenthalt in der Natur mit  Einrichtungen für Kinder ist bei Familien gefragt.  

"Es ist grossartig. Die Infrastruktur für die Kinder  ist grossartig. Es tut uns leid, dass wir gehen müssen. Wir sind seit 6 Tagen hier, würde aber gerne noch 60 bleiben", sagte Ivana aus Zagreb.  

 Istrien erwartet während den Pfingstferien mehr Gäste, da beginnen die zweiwöchigen Schulferien in Bayern, woher die meisten Gäste herkommen. Alle sind sich einig, dass der Wunsch zu reisen nie grösser war. Nach den neuesten Umfragen steht das Reisen bei den Deutschen ganz oben auf der Prioritätenliste.