Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT) Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT)

Es handelt sich um eine einzigartige interaktiven Folklore Show in Kroatien, die den Touristen das Beste aus der kroatischen Tradition, Geschichte und Folklore bietet.

Um den Touristen alles zu zeigen, was Kroatien zu bieten hat, wählten sie traditionelle Restaurants in Zagreb, die den Gästen traditionelle Gerichte aus Zagreb und Umgebung servieren.

Sie fügen hinzu, dass dies eine Zagreber Geschichte ist, denn sie tanzen die Folkloretänze aus Zagreb und Umgebung und sie erzählen eine Zagreber Liebesgeschichte zusammen mit Zagreber Gerichten an.

Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT)

Die erste kroatische Folklore-Show wurde als eine Reihe von zufälligen Umständen ins Leben des künstlerischen Leiters und Schöpfers der Show Ivan Šikić gerufen.
"Die Geschichte begann vor 3 Jahren. Eine Frau aus Dubrovnik rief mich an und sagte, dass jemand in China einen Dokumentarfilm, der über die Farkaš Tamburitza von HRT gedreht wurde, gesehen hätte und dass es in einem Dorf in China eine ähnliche Art von Musik gab. Sie fragte mich, ob wir bereit sind, für eine Gruppe aus China etwas zu spielen. Daraus wurde nichts, aber mir kam die Idee eine Folklore Show für Touristen zu machen. Denn wir hatten bereits reichlich Folklore Erfahrung."  

Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT)

Ivan fügte hinzu, dass die Umsetzung seiner Idee viel Zeit, Mühe und Geld gekostet habe. Es war äusserst schwierig die Idee den richtigen Leuten vorzustellen. Solange Sie nicht an die richtige Tür geklopft haben und ihren jetzigen Manager, Herrn Nikola Maul, getroffen habe. Er schaffte es die Show auf die richtige Weise zu präsentieren und für dieses Jahr hat er 200 Vorstellungen arrangiert. Dies zeigt, dass diese Show, die zum ersten Mal im Frühjahr 2017 aufgeführt wurde und im selben Jahr nur zwei Vorstellungen hatte, doch noch erkannt wurde.

Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT)

Ivan fügt hinzu, dass der kroatische Folkloretanz einen teilnehmenden Charakter hat und dass er an Bedeutung bekommt, sobald man ein Teil davon wird. Er meinte, dass auch seine Show im vergangenen Jahr ihre wahre Bedeutung bekommen hat:
"Wir hatten einen Auftritt vor 100 Amerikanern, wir haben den ersten Song gespielt und danach machte es bei mir Klick. Ich begann aus dem nichts meine Liebesgeschichte zu erzählen, ich machte eine Pause und meine Kollegen spielten das zweite Lied. Ich nahm danach meine Geschichte wieder auf. So entstand „True Love Story“. Das ist wirklich meine Lebensgeschichte, ich zog meine Vorfahren und Tradition der Liebe vor. Ob ich mich richtig entschieden habe, wird die Zeit zeigen."

Illustration (Foto: Antunela Rajic_HRT)

So erzählen 13 Tänzer, Sänger und Tamburitza Spieler durch traditionelle Tänze, Lieder, Rufe, Rhythmen und Melodien eine wahre Liebesgeschichte und dies ist nur der Anfang, weitere Ideen dieser Gruppe jungen Menschen, können wir kaum abwarten.