Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

In den Krankenhäusern werden 309 Personen behandelt, 22 von ihnen werden künstlich beatmet. Sechs Menschen sind in den letzten 24 Stunden an den Folgen der Krankheit gestorben.

In der Stadt Zagreb sind 45 Neuinfektionen registriert worden, davon 41 Schüler mit dem Virus infiziert. Demzufolge haben die Epidemiologen des nationalen Zivilschutzes vier Schulklassen eine Quarantäne verordnet.

Ivica Lovrić vom Amt für Bildung der Stadt Zagreb: „In der Stadt Zagreb haben wir 41 infizierte Schüler und neuen Beschäftigte. Etwas mehr als 100 Schüler sind in Selbstisolation. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Infektionen nicht in der Schule übertragen wurden, sondern durch Kontakte in der Familie und unter Freunden."

In der Gespanschaft Bjelovar-Bilogora sind neun Neuinfektionen verzeichnet worden. Aufgrund eines infizierten Schülers ist dort eine weitere Schulklasse in Quarantäne gesetzt worden. Bereits seit Freitag sind zwei Schulklassen der Realschule in der Gemeinde Velika Pisanica in Quarantäne.

Die Epidemiologen und Ärzte betonten jedoch einen leichten Abwärtstrend an Neuinfektionen. Der Leiter der Infektionsklinik in Split Dr. Ivo Ivić sagte: „Die Zahl derjenigen, die im Krankenhaus behandelt werden ist, leicht rückläufig. Wir hatten in den letzten Tagen zwischen 75 und 80, heute haben wir 64 und der Abwärtstrend geht weiter. Gestern wurde kein neuer COVID Patient eingeliefert aber auf einige Ergebnisse warten wir noch."

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie haben sich in Kroatien 13.533 Personen an dem Virus infiziert. Insgesamt sind 224 Personen in Kroatien an den Folgen der Krankheit gestorben, während 10.899 wieder genesen sind.

Insgesamt haben sich 221.834 Personen in Kroatien testen lassen, davon 5.339 in den letzten 24 Stunden. In Selbstisolation befinden sich derzeit 8.314 Menschen.

(Quelle: HRT)