Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Nach Angaben des nationalen Zivilschutzes gibt es 1038 aktive Fälle von COVID-19. Von den 104 Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden, sind vier an Beatmungsgeräte angeschlossen. Seit dem ersten registrierten Fall von Coronavirus am 25. Februar sind bis heute insgesamt 3532 Menschen mit dem Coronavirus verzeichnet worden, in den lezten 24 Stunden allein 116 neue Fälle.

Insgesamt sind 117 Personen an den Folgen des Coronavirus gestorben, während 2377 wieder genesen sind. 91486 Menschen wurden bis heute getetstet, davon 1722 in den letzten 24 Stunden. In Selbstisolation befinden sich 4608 Menschen.

Der nationale Zivilschutz hat weitere epidemiologische Maßnahmen angekündigt.

"Wir werden neue Richtlinien verabschieden, in denen wir die Verwendung von Schutzmasken definieren. Dies ist für die Dienstleistungsbranche, Einzelhandel und alle Orte, an denen die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung des Virus am höchsten ist, obligatorisch. Angesichts der Entwicklung der epidemiologischen Situation in einigen Nachbarländern werden wir definitiv die Kriterien für die Einreise nach Kroatien erhöhen und einige neue epidemiologische Maßnahmen einführen, zum Beispiel eine 14-tätigen Selbstisolierung oder die Möglichkeit eines Testes.  Wir werden Versammlungen nicht sofort verbieten, sondern den Schwerpunkt auf die Maßnahmen legen, die sich als wirksam erwiesen haben. Die Veranstalter müssen mehr Zeit bei der Einhaltung der Maßnahmen investieren und die Namen und die Anzahl der Teilnehmer aufschreiben, um die Arbeit der Epidemiologen bei Bedarf später leichter zu machen", erklärte der Gesundheitsminsiter Vili Beroš.

(Quelle: HRT)