Illustration (Foto: Ivo Cagalj/PIXSELL) Illustration (Foto: Ivo Cagalj/PIXSELL)

Die kriminalistische Untersuchung wurde von der Polizei in Trogir durchgeführt, die den 36-jährigen  kroatischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland zur Last legt, am Sonntag, dem 13. September auf der Insel Čiovo in der Gemeinde Okrug Gornji, vier Brände auf offenem Gelände in der Nähe von Häusern gelegt zu haben. Er wurde am Montagabend von der Polizei in Untersuchungshaft gesteckt.

Der erste große Brand ist in Okrug Gornji am Sonntag gegen 16 Uhr entfacht. Etwas später sind drei weitere Brände ausgebrochen. Kiefernwald ist verbrannt, doch in einem Augenblick waren auch bewohnte Häuser gefährdet.

An der Brandbekämpfung waren 120 Feuerwehrleute mit 32 Löschfahrzeugen beteiligt, doch auch Wasserlöschflugzeuge kamen den Einsatzkräften der Feuerwehr zur Hilfe. Das Feuer war bereits am Sonntagabend unter Kontrolle und am Montag gelöscht.

(Quelle: HRT)