Brački varenik (Foto: Ministarstvo poljoprivrede) Brački varenik (Foto: Ministarstvo poljoprivrede)

Brački varenik wird durch das Einkochen von Traubensaft erhalten und es wird aus den autochthonen Rebsorten hergestellt. Für die Herstellung werden die schwarzen Sorten Babić, Crljenko kaštelanski, Plavac mali und aus die weisse Sorte Maraština verwendet. 

Brački varenik ist eine süsse Flüssigkeit, die nach Trauben und Karamell schmeckt und die als Nahrungsergänzungsmittel gebraucht wird. Die Farbe kann von dunkelgelb bis dunkelrot sein, abhängig aus welcher Rebsorte dieser hergestellt wurde. Varenik war bereits im alten Rom als Sapa bekannt und wurde Kindern und Kranken gegeben. 

Die Produktion von Brački varenik findet von September bis Oktober ausschliesslich auf der Insel Brač statt.

26 kroatische Agrar- und Lebensmittelprodukte dürfen die geschützte Ursprungsbezeichnung oder die geschützte geografische Angabe tragen.