Die Arena Zagreb (Foto: Igor Soban/PIXSELL) Die Arena Zagreb (Foto: Igor Soban/PIXSELL)

Die 20 Corona-Patienten befinden sich in einem guten Gesundheitszustand, müssen aber noch medizinisch überwacht werden. Neben den Krankenschwestern werden auch 18 Ärzte in der Arena Zagreb erwartet.

"Das sind Patienten mit milden Corona-Symptomen, die sich am Ende ihrer Behandlung befinden, die noch zwei, drei oder vier Tage benötigen, um sich gänzlich erholen zu können. Die Arena  Zagreb tritt jetzt in ihre Testphase ein und wie vereinbart, werden solche Patienten zu uns kommen", erklärte der stationäre Koordinator Davor Vagić.

Das medizinische Personal ist am Samstagmorgen um acht Uhr an der Arena Zagreb eingetroffen und haben ein Schulungsprogramm für die Behandlung von Covid-Patienten absolviert.

"Sie haben sich mit Sicherheitsmaßnamen und der Arbeit vertraut gemacht. Pro Schicht werden drei Ärzte und 6-8 Krankenschwestern in der Arena Zagreb anwesend sein. Eine Schicht wird 12 Stunden dauern, erklärte Vagić

Gleichzeitig sind an der Stationierung der Corona-Patienten und der logistischen Unterstützung in der Arena Zagreb auch 21 Soldaten der kroatischen Streitkräfte beteiligt. 

"Die Soldaten sind für all das verantwortlich, was das medizinische Personal nicht tun muss, um das medizinische Personal zeitlich zu entlasten, aber auch psychisch zu schonen, sagte der Oberst Berislav Dalić.

Die Arena Zagreb ist medizinisch und technisch voll ausgerüstet und wird als Krankenhaus genutzt, um das kroatische Gesundheitssystem zu entlasten. Die Arena Zagreb ist mit einem Röntgengerät, einem praktischen Labor und einer Apotheke ausgestattet und ist in ständiger Kommunikation mit anderen Gesundheitseinrichtungen in Kroatien. 

(Quelle: HRT)