Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Der nationale Zivilschutz gab auf seiner heutigen Pressekonferenz bekannt, dass in Kroatien bisher 867 Coronavirus-Fälle gemeldet wurden. Das sind 77 Infizierte mehr als am Montag.

32 Menschen sind an Beatmungsgeräte angeschlossen, fünf mehr als gestern.

67 Personen sind wieder genesen, während sechs Menschen in Kroatien an der Krankeit verstorben sind.

Der kroatische Gesundheitsminister Vili Beroš sagte, dass das Gesundheitssystem in den normalen Modus zurückkehre. In Anbetracht, dass in den letzten 48 Stunden keine Menschen an der Krankheit gestorben sind und es keine größere Anzahl von Neuinfektionen gibt, sind unsere Maßnahmen effektiv, erklärte Beroš abschließend.

Der Direktor des kroatischen Amtes für öffentliche Gesundheit Krunoslav Capak sagte, dass erste Analysen gezeigt haben, dass nach dem Erdbeben in Zagreb kein wesentlicher Anstieg von Coronavirus-Patienten stattgefunden hatte.

Innenminister Davor Bozonović gab zunehmend bekannt, dass Feuerwehrleute aus zehn kroatischen Städten bei der Sanierung der Schäden in Zagreb helfen werden.

Die meisten Infizierten befinden sich in der Gespanschaft Osijek-Baranja, während in der Gespanschaft Istrien es keine neuen Infizierten gibt.

(Quelle: HRT)