Illustration (Foto:Grgo Jelavić/Pixsell) Illustration (Foto:Grgo Jelavić/Pixsell)

Wie gestern gab es auch heute an den Grenzübergängen einige Staus, da viele Touristen trotz der Corona-Pandemie ihre Sommerferien in Kroatien verbringen möchten.

Leider ist die Zahl der ankommenden Touristen immer noch deutlich niedriger als im letzten Jahr.

Nach den neuesten Daten aus dem eVisitor- An- und Abmeldesystem für Touristen machen derzeit rund 590 Tausend ausländische Touristen Urlaub in Kroatien.

Die Touristen kommen hauptsächlich aus Deutschland, Slowenien, Polen, der Tschechischen Republik und Österreich.

Die meisten verbringen ihren Urlaub in Istrien und in der Kvarner-Bucht.

Rund 130 Tausend befinden sich in der Gespanschaft Zadar und weitere 124 Tausend in der Gespanschaft Split-Dalmatien.