Die Zagreber Delegation (Foto: Borna Filic/PIXSELL)) Die Zagreber Delegation (Foto: Borna Filic/PIXSELL))

Der für den Einsatz verantwortliche serbische Militärführer Milan Martić wurde 2007 vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien auch wegen dieses Angriffs wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 35 Jahren Haft verurteilt.

Am Denkmal versammelte sich heute auch eine Delegation der Stadt Zagreb, angeführt von der Interimsbürgermeisterin Jelena Pavičić Vukičević. Dort legten sie Kränze sowie Kerzen nieder.

„Die Delegation der Stadt Zagreb ist hier um den sieben Todesopfern und 205 Verletzten, der Angriffe vom zweiten und dritten Mai 1995, den gebührenden Respekt zu zollen. Der Angriff wurde als Antwort auf die kroatische Befreiungsaktion Bljesak angeordnet. Nicht nur das Regierungsgebäude, sondern auch die Stadt selbst wurde dabei schwer getroffen“, so Pavičić Vukičević.

(Quelle: HRT)