Međugorje (Foto: Armin Durgut/PIXSELL) Međugorje (Foto: Armin Durgut/PIXSELL)

Laut der Meldung des Provinzials der franziskanischen Provinz Herzegowina, Pater Miljenko Šteko, sind drei Nonnen, die sich im "Mutterdorf" um Kinder und Jugendliche ohne elterliche Fürsorge kümmern, mit dem Coronavirus infiziert und wurden sofort isoliert.

Unter denen, die an COVID-19 leiden, sind auch ein Franziskaner und ein weiterer Beichtvater aus Međugorje.

Alle Erkrankten sind unter die Aufsicht von Epidemiologen.

In Bosnien und Herzegowina sind nach den neuesten Daten 354 Menschen mit Coronavirus infiziert. Bisher vermeldete das Land sechs Todesfälle, die mit Coronavirus in Verbindung gebracht werden können.