Die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen (Foto: Francois Lenoir/REUTERS) Die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen (Foto: Francois Lenoir/REUTERS)

"Fehlinformationen können Leben kosten", sagte Ursula von der Leyen in einer Videobotschaft.

Sie weist darauf hin, dass Fehlinformationen wie zum Beispiel, dass Knoblauch oder Vitamin C zur Heilung von Covid-19 beitragen oder dass das Coronavirus nur ältere Menschen angreift, sich im Internet rasend verbreiten.

"Wir haben alle solche falschen Behauptungen im Internet und in sozialen Netzwerken gesehen. Insbesondere im Internet gibt es immer mehr falsche Nachrichten über die Coronavirus-Epidemie," warnt von der Leyen.

Sie fügt hinzu, dass die Kommission mit Online-Plattformen zusammenarbeitet. 

Von der Leyen bat die Bürger, dass sie den Gesundheitsbehörden vertrauten.