Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson und der kroatische Verteidigungsminister Damir Krstičević. (Foto: MORH) Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson und der kroatische Verteidigungsminister Damir Krstičević. (Foto: MORH)

Die Minister zeigten sich zufrieden mit der zunehmenden Zusammenarbeit zwischen den Streitkräften der Länder und einigten sich auf konkrete Schritte zur weiteren Stärkung dieser Zusammenarbeit auf strategischer Grundlage, heißt es in einer Erklärung des kroatischen Vrteidungsministeriums.

Es wurde vereinbart, dass Expertenteams aus den beiden Ministerien bis Oktober dieses Jahres konkrete Vorschläge für eine weitere Zusammenarbeit erarbeiten werden, welche die Verteidigungsminister beider Länder im Rahmen ihres nächsten bilateralen Treffens, das in Kroatien geplant ist, entscheiden werden.

Dem kroatischen Verteidigungsministerium zufolge haben Kroatien und das Vereinigte Königreich Anfang 2017 eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der eine verstärkte Verteidigungszusammenarbeit zwischen den beiden Ländern begonnen wurde. So habe die kroatische Armee vor ein paar Monaten eine Übung mit Mitgliedern der Royal Marines von den britischen Streitkräften durchgeführt, während die Zusammenarbeit auch zwischen den Flotten und den Luftstreitkräften stattfand, heißt es in der Erklärung.

Der Staatssekretär für Verteidigung Gavin Williamson, wies auf die Fortschritte Kroatiens als positives Zeichen für die Länder Südosteuropas hin und zeigte Interesse an den Erfahrungen der Republik Kroatien bei der Verbesserung der Sicherheit und Stabilität in der Region.

(Quelle: HRT)