Illustration, (Foto: Vjeran Zganec Rogulja/Pixsell) Illustration, (Foto: Vjeran Zganec Rogulja/Pixsell)

Da die epidemiologische Situation in Zusammenhang mit COVID-19 in Kroatien und Slowenien ähnlich ist, hat Slowenien die Beschränkungen für die Einreise aus Kroatien aufgehoben.

Die Regierung sei mit der vom Nationalen Institut für öffentliche Gesundheit erstellten epidemiologischen Bericht in der Republik Kroatien vertraut, aus dem hervorgehe, dass das Risiko einer Ausbreitung der Covid-19-Infektion in beiden Ländern ähnlich sei. Daher seien derzeit keine besonderen Beschränkungen für den Verkehr zwischen den beiden Ländern erforderlich, hieß es in einer Pressemitteilung der slowenischen Regierung. Eine Einhaltung der Quarantäne oder Selbstisolation sei nach dem Überqueren der Grenze daher ebenfalls nicht mehr erforderlich.

Nachdem Slowenien das Endes der Covid-19-Epidemie Ende letzter Woche erklärt hatte und angekündigte, die Grenzen für Bürger der EU-Mitgliedstaaten und des Europäischen Wirtschaftsraums, jedoch mit einer vorläufigen Bewertung der epidemiologischen Situation in jedem Land, wieder zu öffnen, bemüht sich Slowenien nun um Vereinbarungen mit seinen Nachbarländern.

Der slowenische Wirtschaftsminister Zdravko Počivalšek bekräftigte, das es Sloweniens Ziel sei, die Grenzen zu Sloweniens Nachbarländern, die eine ähnliche epidemiologische Situation wie Slowenien haben, bis Anfang Juni wieder zu öffnen.

(Quelle:HRT)