Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Das erste Programm des österreichischen Rundfunks ernannte den Roman zum Buch des Monats. 

"Plötzlich erschien das Buch in einer Gegend, in der 120 Millionen Menschen dieses Buch lesen können", sagte Slobodan Šnajder.

"Das erste Programm des österreichischen Rundfunks ernannte den Roman zum Buch des Monats. Die Meinungen über den Roman sind positiv. Unsere Erwartungen sind gross und der Anfang ist vielversprechend", sagte der Herausgeber des Buches Herbert Ohrlinger aus dem Verlag Paul Zsolnay.

Die deutsche Ausgabe des Romans "Sonnenschein" der verstorbenen Schriftstellerin Daša Drndić und das Buch "Sänger in der Nacht" von Olja Savičević Ivančević wurde auch auf der Messe präsentiert. Auch Dino Pešut, der kürzlich den renommierten deutschen Preis "Der Deutsche Jugendtheaterpreis" erhielt, stellte sich auch an der Messe dem Publikum vor.

An der Buchmesse nahmen mehr als 2.000 Aussteller aus 46 Ländern teil. Die Leipziger Messe hat auch in diesem Jahr gezeigt, dass kroatische Schriftsteller auf dem anspruchsvollen deutschen Markt viel zu bieten haben.