Die Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović in Kanada (Foto: HRT) Die Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović in Kanada (Foto: HRT)

Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović ist weiterhin in Kanada. In Hamilton traf sie sich mit der kroatischen Gemeinde und dem kanadischen Premier Justin Trudeau. Dort überreichte sie den Anwesenden die Charta der Republik Kroatien als Dank für die Erhaltung und Stärkung der Beziehungen zwischen der Heimat und der Diaspora. Premier Trudeau betonte die Wichtigkeit der kroatischen Diaspora in Kanada.

Die Präsidentin bedankte sich für alle Möglichkeiten die der Staat Kanada den kroatischen Auswanderern gegeben hat.

"Ich möchte mich nochmals bei Ihnen für die Freiheit und die Chance bedanken, die Kanada allen Kroaten in den letzten Jahrzehnten seit dem 19. Jahrhundert gegeben hat. Sie konnten ein würdevolles Leben leben und Kroatien auf dem Weg zur Freiheit und Unabhängigkeit, und ich hoffe auch zum Wohlstand, verhelfen", erklärte sie nach ihrer Ankunft.

Der kanadische Premier Justin Trudeau hingegen hob hervor wie wichtig die kanadischen Kroaten für Kanada sind. „Mit Stolz leben die Kroaten in Kanada ihr Kulturerbe. Euer Beitrag und eure Erfolge machen Kanada zu einem besseren Ort."

Am Mittwoch setzte sie ihren offiziellen Staatsbesuch in Kanada in Calgary fort, wo sie sich mit Vertretern der örtlichen kroatischen Gemeinde und anderen politischen Delegierten traf.

Quelle: HRT