Euro (Graphik: HRT) Euro (Graphik: HRT)

Die Teilnehmer des Europäischen Rates haben zunächst erklärt, dass es ihr vorrangiges Ziel ist, eine Einigung über das Haushaltsbudget von 2021 bis 2027 zu erzielen. Als jüngstes Mitglied der EU strebt Kroatien nach schnellen und konkreten Investitionen aus dem EU-Haushalt, um  das derzeitige Wirtschaftswachstum anzuheben.

„Wir brauchen diese Kapitalzuführung, eine schnelle, konkrete und vereinfachte Zuführung von Mitteln aus dem EU-Haushalt, um das Entwicklungsniveau, den Lebensstandard und das Wirtschaftswachstum anzuheben. Das ist der Kern unserer Position und woran wir arbeiten. Im Vergleich zu anderen Ländern Südosteuropas, die in den kommenden sieben Jahren durch den Brexit und andere Prioritäten viel größere Verluste erleiden werden, reichen die Mittel aus, um unsere wirtschaftliche Entwicklung deutlich zu steigern“, sagte der Premier Andrej Plenković.

Die Staats- und Regierungschefs der EU diskutieren auch über den Binnenmarkt, die Migrations- und Außenpolitik, sowie über den Brexit.

Der kroatische Premier hat am Donnerstag an einem Treffen der Europäischen Volkspartei (EVP) teilgenommen, der die HDZ angehört und den größten politischen Block im Europäischen Parlament einnimmt.

(Quelle: HRT)