Andrej Plenković (Foto: HRT) Andrej Plenković (Foto: HRT)

Mehr als 20 Staats- und Regierungschefs der europäischen und afrikanischen Länder sowie Vertreter globaler Unternehmen und Startups sind nach Wien gekommen.

Das Forum soll Innovationen und die Digitalisierung fördern, die als Hauptmotor des Wirtschaftswachstums und der Wettbewerbsfähigkeit auf beiden Kontinenten gesehen werden. Europa ist sehr daran interessiert, in Afrika zu investieren. Es wird angenommen, dass sich die Einwohnerzahl auf diesem Kontinent bis 2050 verdoppeln und zwei Milliarden Menschen übersteigen wird.

Durch die Sicherung einer Perspektive für diese Menschen und die Erschließung neuer Arbeitsplätze soll dazu beitragen werden, den unkontrollierbaren Zuzug von Migranten auf den alten Kontinent zu verhindern.

Nach Abschluss der heutigen Versammlung wird Andrej Plenković sich mit kroatischen Auswanderern sowie Vertretern der Burgenland-Kroaten in Wien treffen.

(Quelle: HRT)