Parlamentspräsident Gordan Jandroković (Foto: HRT) Parlamentspräsident Gordan Jandroković (Foto: HRT)

Der Schwerpunkt der Diskussion war die Zukunft der fundamentalen Werte der Europäischen Union. All dies mit Hinblick auf die Herausforderungen dieser Zeit wie der Digitalisierung, dem zunehmenden Extremismus, der Migration und dem Klimawandel.

Laut Gordan Jandroković würde Kroatien die Werte der Gemeinschaft und der europäischen Idee vertreten und sei immer für einen Dialog offen um so die Stabilität zu sichern.

Laut Jandroković sei es schwieriger als vor rund 10 bis 15 Jahren, über gemeinsame Werte zu sprechen. Innerhalb Europas würden die Meinungen in manchen Dingen sichtlich auseinander gehen. Vor allem einige Reden die er bei der Sitzung hörte würden davon zeugen.

„Darin sieht man, dass Dinge wie Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Minderheitenrechte und die Wichtigkeit von Institutionen nicht mehr klar definiert sind, wie noch vor kurzer Zeit. Manche Redner haben diese Werte relativiert und darüber müssen wir uns im Klaren sein."

Quelle: HRT