Illustration (Foto: Pixabay) Illustration (Foto: Pixabay)

Der OECD-Generalsekretär Angel Gurria bestreitet, dass der Prozess blockiert ist.

"Nein, der Prozess ist nicht blockiert", sagte Gurria auf der Pressekonferenz anlässlich des jährlichen OECD-Treffens, bei dem die Kandidaturen von Kroatien, Brasilien, Argentinien, Peru, Rumänien und Bulgarien nicht genehmigt wurden.

Brasilien wurde auch nicht in diese Organisation aufgenommen, obwohl Präsident Jair Bolsonaro die Unterstützung von US-Präsident Donald Trump erhielt.

Gurria erklärte, die OECD habe 36 Länder und alle müssten sich auf die Aufnahme neuer Mitglieder einigen.

Die OECD versammelt die entwickelten und reichsten Länder der Welt, die sich für Demokratie und Marktwirtschaft einsetzen.