Illustration, (Foto: HRT) Illustration, (Foto: HRT)

Präsidentin Kolinda Grabar Kitarović ist zu einem viertägigen Staatsbesuch nach Israel gereist.

Nach Gesprächen in Jerusalem erklärten die Präsidentin und ihr Gastgeber Reuvin Rivlin, dass sich die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu einer strategischen Partnerschaft entwickelt hätten.

Der israelische Präsident dankte Kroatien für seine Unterstützung in internationalen Organisationen, während Grabar Kitarović betonte, dass sich diese Unterstützung auch während der kroatischen EU-Ratspräsidentschaft fortsetzen werde.

"Wir werden in vielen Bereichen verlässliche Partner bleiben, sei es bei der Brandbekämpfung in Israel mit unserer Ausrüstung und unserem Personal oder bei der bilateralen oder multilateralen Zusammenarbeit. Kroatien stand Israel in herausfordernden Zeiten zur Seite und wird dies auch weiterhin tun," betonte Kolinda Grabar Kitarović.

Ihr israelischer Amtskollege entgegnete: "Ihr Besuch hier gibt mir Hoffnung, dass wir neue Wege der Zusammenarbeit finden werden. Ich glaube, dass wir unsere Freundschaft in eine strategische Partnerschaft verwandeln werden. Es gibt ein enormes Potenzial, unsere Zusammenarbeit in Bereichen wie Energie, Landwirtschaft, Verteidigung, Cybersicherheit und Wissenschaft auszubauen."