Premierminister Andrej Plenković und Ursula von der Leyen, während eines Treffens in Zagreb im Jahr 2017 (Foto: Petar Glebov / PIXSELL) Premierminister Andrej Plenković und Ursula von der Leyen, während eines Treffens in Zagreb im Jahr 2017 (Foto: Petar Glebov / PIXSELL)

Premierminister Andrej Plenković steht neben einer großen Regierungsumbildung vor einer weiteren wichtigen Aufgabe: der Benennung eines kroatischen Kandidaten für den Posten eines EU-Kommissars. Medienberichten zufolge hat die neue Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Mitgliedstaaten aufgefordert, in den nächsten Tagen einen männlichen und weiblichen Kandidaten als Kommissarin vorzuschlagen.

Neven Mimica (SDP) hat sein fünfjähriges Mandat als EU-Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung absolviert. Laut einer ungenannten Quelle gelten die folgenden Minister als drei mögliche Kandidaten in der Kroatischen demokratischen Union HDZ: der Finanzminister Zdravko Marić, der Innenminister Davor Božinović und die HDZ-Europaabgeordnete Dubravka Šuica.

Es bleibt abzuwarten, welches Entscheidungsfeld der neue kroatische EU-Kommissar erhalten wird.

(Quelle: HRT)