Radovan Karadžić (Foto: HRT) Radovan Karadžić (Foto: HRT)

Das Urteil wird zwei Jahre nach seiner Verurteilung zu 40 Jahren Gefängnis vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien verkündet.

Das Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien befand Karadžić für schuldig wegen Völkermords in Srebrenica, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Bosnienkriegs schuldig. Er wurde auch wegen rechtswidriger Angriffe auf Zivilpersonen, Geiseln und Mitgliedern der UN-Friedenstruppen für schuldig befunden.  

Die erste Instanz brachte das Urteil nach dem 586 Zeugen in 499 Tage andauernden Gerichtsverfahren befragt wurden.  

Karadžić Verteidigung behauptet, dass währedn dem Beweisverfahren die Schuld von Karadžić nicht bewiesen worden ist und sucht Freispruch.

Das endgültige Urteil wird die Jury, unter dem Vorsitz von Richter Vagn Prusse Joensen aus Dänemark und den Mitgliedern William Hussin Sekule aus Tansania, Jose Ricardo de Prado Solaes aus Spanien, Graciel Susan Gatti Santana aus Uruguay und Ivo Nelson de Caries Batista Rosa aus Portugal, verkündet.

Des Internationale Residualmechanismus für die Ad-hoc-Strafgerichtshöfe (MICT) wird heute das Urteil verkünden. Sie können die Urteils Verkündung ab 14.30 Uhr auf HRT4 der HRT-Website www.hrt.hr und HRTi verfolgen.