Illustration (Foto: Screenshot EMSC) Illustration (Foto: Screenshot EMSC)

Ein weiteres starkes Erdbeben hat gegen 09. 30 Uhr Albanien mit einer Stärke von 4,3 auf der Richterskala erfasst. Das Epizentrum lag 25 Kilometer nordwestlich der Stadt Tirana. Bis jetzt liegen keine Informationen, dass jemand ums Leben gekommen ist.

Das Erdbeben mit einer Stärke von 3, 9 auf der Richterskala hat heute Morgen auch Bosnien-Herzegowina getroffen. Das Epizentrum lag 57 Kilometer von Sarajevo, 40 Kilometer von Mostar und 12 Kilometer von Nevesinje entfernt.

Das Erdbeben war auch in Dalmatien und in Dubrovnik zu spüren.

Das ist das zweite Erdbeben in Bosnien-Herzegowina in den letzten 30 Stunden. Ein Erdbeben von der Stärke 5, 4 auf der Richterskala hat vergangene Woche ebenfalls Albanien und Bosnien-Herzegowina getroffen.

(Quelle: HRT)