Dubravka Šuica (Foto: Patrik Macek/PIXSELL) Dubravka Šuica (Foto: Patrik Macek/PIXSELL)

Dubravka Šuica wurde am 20. Mai 1957 in Dubrovnik geboren. Nach ihrem Studium an der Philosophischen Fakultät in Zagreb war sie als Lehrerin für Deutsch und Englisch an einer Schule in Dubrovnik tätig.

Šuica ist Mitglied der konservativen, Kroatisch Demokratischen Union HDZ, die sie von 2001 bis 2011 in Zagreb im Parlament vertrat.

2012 wurde sie zur Vizepräsidentin der Frauen der Europäischen Volkspartei EPP gewählt und seit 2013 sitzt sie als Abgeordnete im Europäischen Parlament.

Im Europäischen Parlament war sie die Vizepräsidentin des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und Delegation für die Beziehungen zu Bosnien-Herzegowina und zum Kosovo.

Seit Juni dieses Jahres ist sie die Vizepräsidentin der Europäischen Volkspartei EPP, der größten politischen Fraktion in der Europäischen Parlament.

Šuica wurde als Vizepräsidentin der Europäischen Kommission für die Themen Demokratie und Demografie nominiert. Ursula Von der Leyen sagte dazu: „Wir wollen der europäischen Demokratie neue Impulse verleihen. Dies ist unsere gemeinsame Verantwortung. Demokratie bedeutet mehr, als alle fünf Jahre zu den Wahlen zu gehen. Sie bedeutet, dass man sich Gehör verschaffen und die Gesellschaft mitgestalten kann."

(Quelle: HRT)