Illustration (Foto:  Facebook roatian Fraternal Union of America) Illustration (Foto: Facebook roatian Fraternal Union of America)

Schätzungen zufolge gibt es heute in den Vereinigten Staaten ungefähr eine Million und zweihunderttausend Kroaten und ihre Nachkommen. Die grössten kroatischen Gemeinden, befinden sich in und um Chicago, in St. Louis, Detroit, San Pedro, San Jose, New York, New Jersey und Connecticut.  

In die Vereinigten Staaten kamen die ersten kroatischen Einwanderer am Ende des 19. Jahrhunderts. Schätzungsweise 500.000 Kroaten wanderten in dieser Zeit in die Vereinigten Staaten ein. Sie arbeiteten in Kohlebergwerken, in Eisenwerken, für die Bahn und als Strassenbauer. Der Erste Weltkrieg unterbrach die Massenemigration der Kroaten, aber nach dem Krieg ging die Einwanderung weiter.
Mit der zunehmenden Einwanderung wurden auch die ersten Wohltätigkeitsorganisationen gegründet. 1857 wurde eine in San Francisco und 1874 in New Orleans gegründet. In der Zwischenkriegszeit eröffneten die kroatischen Einwanderer zahlreiche kroatische Häuser und gründeten Gesangs- und Tamburitza-Gesellschaften.

Nach dem II. Welt Krieg wurde die Tradition der kroatischen Einwanderer vor allem durch die kroatische Brüderlichen-Union-Croatian Fraternal Union am Leben erhalten. Es ist eine gemeinnützige Unterstützungs- und Versicherungsgesellschaft für Kroaten in den USA und Kanada und unsere wichtigste kulturelle, humanitäre und patriotische Organisation im Ausland. 

Die Gesellschaft wurde immer von Intellektuellen geführt, aber zum Wirtschaftsriesen und zu einer einflussreichen humanitären, patriotischen, kulturellen, Bildungs- und Sportorganisation wurde diese unter der Leitung von Bernard M. Luketich.

Am 21. September fanden in Pittsburgh der 125 Jahrestages der Union und der jährliche Kongress statt. Diese kulturelle und humanitäre Gemeinschaft ist gleichzeitig eine gemeinnützige Versicherungsgesellschaft mit mehr als 50.000 Mitgliedern und einem Vermögen von über einen halben Milliarde Dollar.

Die Generalsekretärin Bernardet Luketić sagte: "Wir feiern das 125-jähriges Jubiläum unseres Vereins, dessen Kerngeschäft eine Versicherungsgesellschaft ist, die ihre Gewinne in die Bedürfnisse der Gemeindemitglieder investiert. Wir sind eine der grössten und ältesten Organisationen dieser Art und der grösste kroatische Verband im Ausland. Die kroatische Bruderschaft hat ungefähr 50.000 Mitglieder und unser Vermögen wird auf mehr als eine halbe Milliarde Dollar geschätzt, was bedeutet, dass wir in einem ernsthaften Geschäft sind, das seine Gewinne an die Mitglieder zurückgibt und ich denke, dass wir eine sehr gute Zukunft haben. "

Im Hauptsitz der Union wurde der "Tag der offenen Tür" und eine Führung durch das "Bernard Luketich Croatian Museum" organisiert, dass das wertvolle Erbe bewahrt, das die Gemeinschaft in den 125 Jahren ihres Bestehens gesammelt hat.

Als die Union gegründet wurde, zählte sie ungefähr 300 Mitglieder. Ihr Motto war Solidarität und die Mission war Geld für die Arztbehandlungen und Beerdigung von Arbeitern zu sammeln. 

Der Vice Präsident der Union Franjo Bertović sagte: "Die Union feiert das 125-jährige Jubiläum und ist stolz darauf, sagen zu dürfen, dass wir die älteste, grösste und wirtschaftlich stärkste kroatische Organisation der Welt sind. Wir halten an unsere Kultur, geben diese an die neue Generationen weiter, fördern Kultur und Sport. Wir ermöglichen unseren Kindern ihr Talent zu zeigen. Zu dem Jubiläum kam die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar- Kitarović und der kroatische Aussen- und Europaminister Gordan Grlić Radman, so wie Delegierten aus den USA und Kanada."

Für viele Generationen kroatischer Auswanderern war die Union ein Ort, wo sie ihre Muttersprache, Geschichte, Kultur und nationaler Identität fanden. Ein Ort, an dem Lebenserfahrungen auf dem neuen Kontinent ausgetauscht wurden, wo man Hilfe und Trost suchte und empfang, sagte Grabar - Kitarović. Die Union ist ein Symbol der kroatischen Auswanderung auf dem amerikanischen Kontinent und darüber hinaus geworden, fügte sie hinzu.

Das ganze Jahr über organisiert die Union Veranstaltungen zum 125-jährigen Jubiläum.