Die kroatische Fahne (Foto: Hrvoje Jelavic/PIXSELL) Die kroatische Fahne (Foto: Hrvoje Jelavic/PIXSELL)

„Der heutige Tag, der 15. Januar 1992, wird in die Geschichte des kroatischen Volkes auf diesem Gebiet, auf dem heiligen Boden zwischen den Flüssen Mur, der Drau, der Donau und der Adria, in goldenen Buchstaben eingraviert sein. Nachdem Kroatien seine Unabhängigkeit und Souveränität erklärt hat und alle staatsrechtlichen Beziehungen zur ehemaligen jugoslawischen Staatsgemeinschaft beendet hatte, erlangte Kroatien auch die internationale Anerkennung seiner Unabhängigkeit", sagte der damalige kroatische Präsident Dr. Franjo Tuđman in seiner Rede.

Island war der erste Staat, der Kroatien anerkannt hatte, gefolgt von Deutschland am selben Tag. Die offizielle Anerkennung wurde zusammen mit anderen Mitgliedstaaten der Europäsichen Gemeinschaft am 15. Januar 1992 beschlossen. Nach der Anerkennung durch die EG entschieden sich eine Reihe anderer Länder, die Unabhängigkeit Kroatiens am selben Tag anzuerkennen, einschließlich Kanada und die restlichen europäischen Staaten.

Vor 22 Jahren vollendete das Land auch die friedliche Wiedereingliederung des zuvor besetzten Ostslawoniens und Baranja in die kroatische Verfassungs- und Rechtsordnung

Die internationale Anerkennung Kroatiens erfolgte nach der Unabhängigkeitserklärung von Jugoslawien am 25. Juni 1991.

(Quelle: HRT/HINA)